Was Sind Aktien? Online-Leitfaden 2017

  • Fachwissen
  • Die besten Online-Broker
  • Hintergrundinformationen

Auf Sie wartet ein Online-Guide, der das Thema Aktienhandel vollumfänglich thematisiert. Ausführliche Information, detaillierte Erläuterungen und eine Vielzahl spannender Videos sind die Hauptbestandteile dieses Artikels. Zögern Sie nicht, den Online-Guide mit Ihren Freunden zu teilen und kontaktieren Sie uns, wenn Sie Vorschläge zur Verbesserung und weitere Themenwünsche haben.

Aktien gelten traditionell als Gewinn versprechende, mit geringen Risiken behaftete Form der Investition und Geldanlage. Weiterhin sind Aktien Finanzprodukte, die schon seit langer Zeit im Rahmen des Online-Tradings an verschiedenen Börsenplätzen der Welt gehandelt werden können. Aktien gehören auch nicht zuletzt aufgrund der gut kalkulierbaren Risiken zu den populärsten Anlageformen. Die Idee, sich mit dem Kauf von Aktien an einem tollen Unternehmen zu beteiligen, begeistert Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Mit einer Unternehmensbeteiligung profitieren Privatanleger von Wachstum und Erfolg des jeweiligen Unternehmens. Besonders interessant sind Aktien mit sehr guter Dividendenrendite.

Dennoch können sich viele Menschen nur wenig unter Aktien vorstellen und ihr Wissen um die Hintergrunde dieser Investitionsform ist unzureichend. Die Frage: Was sind Aktien? Beschäftigt daher einen großen Teil derjenigen liquiden Investoren, die nach einer aussichtsreichen Anlagemöglichkeit mit entsprechender Rendite suchen. Gemessen an der historischen Kursentwicklung von Aktien, eröffnet sich Anlegern eine langfristige Wertsteigerung.



Was sind Aktien wirklich?

Unternehmen mit Konzernstrukturen entscheiden sich häufig für die Rechtsform einer sogenannten Kapitalgesellschaft und wählen dazu die Aktiengesellschaft, kenntlich anhand des Kürzels „AG“ am Ende des jeweiligen Firmennamens.

Diese Aktiengesellschaft dient insbesondere der Erleichterung der Kapitalbeschaffung über die Finanzmärkte und stellt eine eigene juristische Rechtspersönlichkeit dar. Die Frage: Was sind Aktien? Führt nun zur Börse, an welcher die Aktien notiert werden. Unter ganz bestimmten Voraussetzungen kann eine Aktiengesellschaft nämlich an die Börse gehen, um dort dann schlussendlich seine eigenen Aktien zu emittieren.

Diese Aktien sind stets sogenannte Wertpapiere, die bestimmte Anteile an dem betreffenden Unternehmen repräsentieren. Die Frage: Was sind Aktien? Ist also damit zu beantworten, dass Aktien stets Anteilsscheine an einem Unternehmen darstellen, die ein Unternehmer an der Börse zum Zwecke der Kapitalbeschaffung veräußert.

Werden Aktien durch einen Interessenten an der Börse über einen Handelsplatz wie z.B. XETRA gekauft, so stellt das dafür gezahlte Kapital für den Unternehmer Eigenkapital dar, für welches, im Gegenteil zum Fremdkapital, keine Zinsen gezahlt werden müssen.

Aktienhandel | Börsenplatz XETRA

Aktienhandel | Börsenplatz XETRA (Bildquelle: xetra.com)

Die Fragestellung: Was sind Aktien? Kann also auch mit dem Hinweis beantwortet werden, dass Aktien bei Veräußerung an der Börse Eigenkapital für den Unternehmer repräsentieren.

Der Käufer der Aktien ist der sogenannte Aktionär. Über den jeweiligen Besitz an Aktien eines Unternehmens wird schließlich auch das Stimmrecht des betreffenden Aktionärs in Bezug auf wesentliche unternehmerische Entscheidungsfindungen geregelt.

Wer fragt: Was sind Aktien? Muss dabei also stets auch aus der Perspektive des Aktionärs an die Beantwortung heran gehen. Für den Aktionär stellt jede Aktie einen Stimmanteil und ein anteiliges Besitzdokument über ein emittierendes Unternehmen dar. Die Aktie berechtigt den Aktionär zum Bezug einer Dividende.

Diese wird in der Regel aus dem jährlichen Gewinn einer Aktiengesellschaft an die Aktionäre ausgezahlt, sofern es die Aktionsversammlung so beschließt. Was sind Aktien? Aktien sind also auch Genuss- oder Anrechtsscheine, die zum Bezug einer Dividende berechtigen würden.


Welche Broker sollten Anleger kennen, wenn der Schwerpunkt der Geldanlage im Bereich der Aktien liegt?

Beim Handel mit Aktien zählen im ganz besonders 2 Aspekte. Zum einen die Sicherheit des im Aktiendepot befindlichen Geldes und der Aktienbestände und zum anderen eine möglichst gute Gebührenstruktur, welche die Erträge nicht überproportional mindert.

Es gibt zwei in Deutschland ansässige und von der BaFin regulierte Broker, die den genannten Askpekte besonders gut Rechnung tragen.

OnVista Bank


Die OnVista Bank agiert auch als onlinebasierter Broker und ist ein Unternehmen der Socété Générale Gruppe. Geboten wird den Kunden durch diesen Anbieter ein kostenloses Wertpapierdepot und Verrechnungskonto. Besonders interessant ist jedoch stets die Tatsache, dass bei einer Kontoeröffnung keinerlei Mindesteinlage erforderlich wird.

Sogenannte Freebuys garantieren dem Investor den kostenlosen Erwerb von Wertpapieren. Der Handel ist über den Broker OnVista Bank an allen wichtigen deutschen Handelsplätzen sowie darüber hinaus auch an 13 internationalen Börsen möglich. Der Broker verfügt über insgesamt 24 erfahrene Marktpartner, über welche de Trader den außerbörslichen Handel realisieren können.

OnVista Bank | Keine Negativzinsen

OnVista Bank | Keine Negativzinsen

Die deutsche Regulierung ist durch die strenge Finanzaufsicht der BaFin gewährleistet. Zum Erlernen der Spezifika und der Regularien des Tradings werden dem User durch den Broker OnVista Bank eine Vielzahl an Möglichkeiten eingeräumt und zur Verfügung gestellt. Diese umfassen zum Beispiel diverse Videos, ein Musterkonto sowie ein CFD-Demodepot.

Die Kosten für den Trader belaufen sich beim Broker OnVista Bank auf jeweils 0,23 % Provisionen, höchstens jedoch 39 Euro. Die Ordergebühren belaufen sich auf mindestens 5,99 Euro. Sämtliche Limit Orders sind beim Broker OnVista Bank für den Trader völlig kostenlos. Eine Mindesteinlage ist bei diesem Broker nicht erforderlich. Die Stornierung und die Änderung erteilter Aufträge sind bei der OnVista Bank für den Trader ebenfalls kostenfrei.

Der Handel erfolgt optional webbasiert oder via Telefon. Hierzu steht den Tradern die bewährte Handelssoftware GTS (Global Trading System) zur Verfügung. Die Handelssoftware ist grundsätzlich modular aufgebaut und kann mit zusätzlichen Charts oder Tool-Systemen bei Bedarf durch den Trader jederzeit komplettiert werden.

flatex Online Broker


Der Broker flatex bietet seinen Tradern ein kostengünstiges Online-Depot über welches der Handel mit einer Flatrate von lediglich einmal 5,90 Euro pro Order möglich ist. Der Broker flatex favorisiert dabei grundsätzlich den Direkthandel. Der Online Broker flatex ist im bayerischen Kulmbach ansässig und ging bereits im Jahre 2006 mit seinem umfangreichen Fondsangebot an den Start.

Die heute bereits über 155.000 Kunden, die das Unternehmen, nach eigener Darstellung, u einem der bedeutendsten deutschen Online Broker machen, können hier aus insgesamt 4.200 Fonds auswählen, daneben aber auch mit Aktien, mit Zertifikaten und mit anderen Finanzprodukten an den deutschen Börsen traden. Ebenfalls gibt es annähernd 12 ausländische Handelsplätze und weit über 20 unmittelbar angeschlossene Handelspartner für den Direkthandel mit den unterschiedlichsten Finanzprodukten über den Anbieter flatex.

Flatex Broker

Flatex Broker | Website

Beim Fondshandel erhalten alle flatex-Kunden meist einen Ausgabeaufschlag in Höhe von 50 %. Unterschiedlichste Sparpläne können beim Broker flatex außerdem mit einem monatlichen Betrag von 50 Euro an aufwärts durch die diesbezüglich interessierten Trader gebucht werden. Beinahe 300 ETFs können überdies bei flatex vollkommen kostenlos angespart werden. Insgesamt kann das breit gefächerte Angebot an Finanzprodukten, welches der Broker flatex für seine Trader bereit hält, als günstig bezeichnet werden.

Für Dividendenzahlung ausländischer Anbieter wird allerdings seitens flatex eine Gebühr pro Ausschüttung erhoben und dem Trader entsprechend in Rechnung gestellt. Die Einlagen sämtlicher flatex-Kunden sind bis zur gesetzlich verbindlich festgelegten Höhe von jeweils bis zu 100.000 Euro durch den Broker abgesichert. Die Eröffnung eines entsprechenden Depots ist auch bei flatex aus Kulmbach ganz bequem im beliebten Online-Modus möglich.

Was sind die Vorteile bei der Geldanlage mit Aktien und welche Nachteile gibt es?

Welche Arten von Aktien gibt es?

Wie können Aktien gehandelt werden?

Wonach richtet sich der Preis einer Aktie?

Welche Aktienindizes gibt es?

Wie kann ich als Privatanleger Aktien kaufen?

Welche Bedeutung haben Kurslücken (GAPs) in einem Aktienchart?

Wie und wann sollte ich eine Aktie verkaufen und welche Bedeutung hat der Leerverkauf?

Was sollten insbesondere Anfänger beim Aktienhandel beachten?

Welchen Stellenwert haben Aktien bei der Altersvorsorge?

Was sind die Vorteile von Aktienfonds?

Was ist eine Aktiendividende?

Welche Unternehmen sind derzeit im DAX 30 enthalten?